Borderline Psychotherapie

Borderline-Therapie für Jugendliche

Weiter

Ziel der Borderline-Psychotherapie für Jugendliche, die auf den theoretischen Konzepten von Otto Kernberg basiert, ist es, eine positive Veränderung auf der aktuellen Symptomebene zu entwickeln, die es dem oder der Jugendlichen letztlich ermöglichen soll, eine bessere Lebensqualität zu entwickeln.

Der Fokus der Borderline-Therapie, welcher in der Analyse der Übertragungsbeziehungen zwischen dem Therapeuten und dem Jugendlichen liegt, soll in der Entfaltung bzw. Stärkung der

  • Fähigkeit, Empathie für sich selbst und andere zu entwickeln
  • Fähigkeit, die Realität mit all ihren Widrigkeiten zu meistern,
  • Fähigkeit, Konflikte auszuhalten
  • Fähigkeit, tragfähigen Beziehungen zu entwickeln.

Zudem soll eine Reduzierung der borderline-spezifischen Symptome, wie z.B. Selbstverletzung, Suizidalität, unkontrolliertes bzw. impulsives Verhalten, herbeigeführt werden.

Aus meinem Blog

München, 19. Juli 2018

Selbstverletzendes Verhalten als Sucht

München, 13.Dezember 2017

Selbstverletzendes Verhalten – eine Übersicht

München, 20. Juli 2017

TFPA-Psychotherapie in München als Spezialangebot für Jugendliche mit Borderline-Störung

Kontakt

Vereinbaren Sie einen Termin mit mir. Ich freue mich auf das Gespräch.

T 0176.23 88 45 03