Traumatherapie

Borderline – Persönlichkeitsstörung im Jugendalter

Weiter

Borderline

Charakteristische Symptombeschreibungen

Um potenziell Betroffenen die Ersteinschätzung zu erleichtern, werden im Folgenden charakteristische Symptombeschreibungen von Jugendlichen, die an der Borderline-Symptomatik leiden, aus meiner therapeutischen Praxis dargestellt:

Ausgeprägter Wechsel der Stimmungslagen

Typisch für „Borderline-Verhalten“ sind insbesondere häufige spontane Änderungen der Gefühlslage. Diese können durch singuläre Ereignisse oder kritische Äußerungen Dritter ausgelöst werden, mit der Folge, dass Jugendliche mit einer Borderline-Symptomatik oft in extreme Gefühlslagen fallen. Dabei werden vor allem Schwermütigkeit und Freudlosigkeit einerseits und eine intensive, aber objektiv unbegründete enthusiastische Stimmung andererseits wahrgenommen. Dieser Wandel zwischen den beiden Extremen wird sowohl von den Jugendlichen als auch der sozialen Umwelt oftmals als „kaum aushaltbar“ beschrieben.

 

Probleme bei der Aufrechterhaltung von Beziehungen

Borderline-Betroffene sind in der Lage, sehr schnell Freundschaften und Partnerschaften einzugehen. Diese Beziehungen werden allerdings zu Beginn überidealisiert und so intensiv erlebt, dass sie für das Gegenüber mit der Zeit nur schwer auszuhalten ist. Zugleich besteht das Problem, dass die Jugendlichen Beziehungen kurzfristig aufgrund einer nur subjektiv empfundenen oder auch tatsächlich vorhandenen Kränkung abbrechen, ohne dass dies für den Partner nachvollziehbar ist.

 

Fehlendes Selbst- / Identitätsbild

Oftmals können Jugendliche mit einem Borderline-Symptom kein kohärentes Bild von sich erleben. Das Gefühl, zu wissen, wer man ist oder was einen auszeichnet ist, für viele kaum oder nur eingeschränkt vorhanden. Betroffene wissen meist „nur“ (dies aber sehr klar), dass sie anders sind als andere.

 

Wut auf und Hass gegen den eigenen Körper

Viele der Jugendliche mit einem Borderline-Symptom haben entweder keinen Bezug zu ihrem Körper oder negieren diesen sogar. Sie finden sich bzw. ihren Körper zu hässlich, zu dick oder sogar eklig. Um ein einigermaßen kompatibles Körperbild für sich zu erlangen, versuchen Betroffene daher, ihren Körper mittels Selbstverletzung (Essstörung, Ritzen, Drogen) unter Kontrolle zu bekommen.

 

Anspannungsgefühl

Jugendliche mit einem Borderline-Symptom erleben sich, bedingt durch ihre eigenen heftigen Stimmungsschwankungen, oft in dem Gefühl der extremen innerlichen Anspannung oder Getriebenheit, die als unerträglich und quälend erlebt werden. Vielfach werden selbstschädigende Verhaltensweisen eingesetzt, um diese Anspannung zu verringern. Vor allem Schmerz spüren viele Betroffene während der extremen Spannungsphasen kaum oder nur sehr wenig. Selbstverletzungen, Einnahmen von Drogen und hochriskante Aktivitäten lindern die Anspannung sofort, werden dadurch jedoch rasch zu suchtartigem Problemverhalten.

 

Verminderte Konzentrationsfähigkeit

Einige der Jugendlichen mit einem Borderline-Symptom können sich in der Schule oder Ausbildung nicht konzentrieren oder weisen eine innere motorische Unruhe auf, die es ihnen oftmals nicht ermöglicht, Aufgaben zu planen, durchzuführen und auch zu Ende zu bringen. Erkennbar wird diese Symptomatik auch in Gesprächen, in denen die Jugendlichen oft sprunghaft das Thema wechseln, nicht richtig zuhören oder zu träumen scheinen.

 

Selbstschädigende Verhaltensweisen

Nahezu alle Jugendliche mit einer Borderline-Symptomatik verletzen sich u.a. mit der Erwartung, sich von negativen Gefühlen zu entlasten, zwischenmenschliche Probleme zu lösen oder sich selbst in einen positiven Gefühlszustand zu versetzen.

 

Suizidale Tendenzen

Viele Jugendliche mit einer Borderline-Symptomatik berichten, dass sie latent oder auch passive suizidale Gedanken haben. Oft sind sie durch die Komorbidität einer depressiven Episode lebensmüde oder können die Belastungen der unerträglichen Spannungszustände, der Selbstverletzung, der unzureichenden Affektregulation nicht mehr aushalten, sodass der Wunsch nach Beendigung des eigenen Lebens ein Bestandteil der Symptomatik wird.

 

Extreme Verhaltensweisen

Einige Jugendliche mit einer Borderline-Symptomatik weisen exzessive Verhaltensweisen auf, sei es im Drogen- oder auch im sexuellen Bereich.

Borderline-Therapie für Jugendliche

Kontakt

Vereinbaren Sie einen Termin mit mir. Ich freue mich auf das Gespräch.

T 0176.23 88 45 03