Psychotherapie für Jugendliche in München.

Ich freue mich, Ihnen einen Überblick über mich als Psychotherapeutin und meine Praxis in München Haidhausen anbieten zu können. Meine Schwerpunkte liegen in der Borderline- und Traumata-Therapie von Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren.

Dipl. Päd. Sabine Frömel

Weiter

Psychotherapie
schwerpunkte

Mein Schwerpunkt liegt in der psychotherapeutischen Behandlung von Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren mit den Symptomen bzw. Diagnosen

 

Mein Therapieverfahren orientiert sich dabei an der analytischen, tiefenpsychologischen und übertragungsfokusierten Psychotherapie, mit der ich meine PatientInnen dazu befähige, eine Verbesserung auf der Symptomebene herbeizuführen, die letztlich eine Verbesserung der Lebensqualität erreichen soll.

Borderline Psychotherapie

Borderline-Therapie (TFP-A) für Jugendliche

Die Transference Focused Psychotherapie for Adolesence, kurz TFP-A, ist ein psychodynamisches Therapieverfahren zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten.
Ziel der Borderline-Therapie, die auf den theoretischen Konzepten des US-Psychiaters Otto Kernberg basiert, ist es, eine positive Veränderung auf der aktuellen Symptomebene zu entwickeln, die es der Jugendlichen letztlich ermöglichen soll, eine bessere Lebensqualität zu entwickeln.

Traumatherapie

Traumatherapie

Die Traumatherapie wird eingesetzt bei PatientInnen, die in der Vergangenheit einer Traumatisierung ausgesetzt wurden. Ziel der Therapie ist es, in einem ersten Schritt eine Stabilisierung der Persönlichkeit zu erreichen und eine Retraumatisierung zu verhindern. Mittel- und langfristig erlangen die PatientInnen durch die Selbstbefähigung, die traumatischen Symptome aufzulösen und diese weitgehend zu verarbeiten.

Über mich

Über mich

Ich bin Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und habe mich auf die Behandlung von Mädchen im Alter von 14-21 Jahren mit schweren psychischen Erkrankungen spezialisiert.

Psychotherapie Blog

Psychotherapie-Blog

In meinem Psychotherapie-Blog veröffentliche ich Artikel über aktuelle wissenschaftliche Arbeiten aus dem Gebiet der Psychotherapie und zu deren verschiedenen Bereichen wie Depression, Angst, Traumata und Borderline.

Aus meinem Blog

München, 28.11.2018

Selbstverletzendes Verhalten bei Jugendlichen

Selbstverletzendes Verhalten ist bei Jugendlichen ein mittlerweile weit verbreitetes Phänomen. Untersuchungen gehen davon aus, dass sich etwa jede(r) fünfte Jugendliche in ihrem Leben bereits ein- oder mehrmals absichtlich verletzt oder Schmerzen zugefügt hat …

München, 26.11.2018

Depressionen im Jugendalter

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen weltweit. 121 Millionen Menschen sind laut der WHO von der Krankheit betroffen. Man geht davon aus, dass bereits vor der Pubertät 3 Prozent der Kinder an depressiven Symptomen leiden, während diese im Jugendbereich bis auf 8 Prozent ansteigen …

München, 19.11. 2018

Selbstverletzendes Verhalten als Sucht

25 bis 35 % der Jugendlichen verletzten sich mindestens einmal absichtlich in ihrem Leben, wie eine aktuelle Studies des Deutschen Ärzteblatts ergeben hat. Mit dieser Häufigkeit gehört Deutschland in Europa zu den Ländern mit den höchsten Prävalenzraten …